GaesteTrioRund 150 geladene Besucher fanden sich Donnerstag Abend im Forum der Oberschule zum Neujahrsempfang der Stadt Brandis ein. Bürgermeister Arno Jesse begrüßte seine Gäste, ließ das vergangene Jahr Revue passieren und stellte unter anderem die ehrgeizigen Projekte innerhalb der Innovationskommune näher vor. Klare Worte fand er auch zur aktuellen Diskussion um Pegida: Es müsse natürlich Anliegen der Politik sein, diffuse Ängste und aufkommende Zweifel an der Leistungsfähigkeit der Politik ernst zu nehmen. „Grundprinzipien der Demokratie wie Akzeptanz anderer Meinungen oder der Schutz der Menschenrechte sind aber nicht verhandelbar.“ Jesse plädierte dafür, aus dieser Werteposition heraus zuzuhören, zu erklären und zu versuchen Lösungen aufzuzeigen. Vor diesem Hintergrund betonte Bürgermeister Jesse, dass es Aufgabe auch auf kommunaler Ebene sei, Betroffen stärker einzubinden. „Wir werden dann erfolgreich sein, wenn es uns gelingt, Menschen zu interessieren für ihre Stadt, Bürger nicht als Konsumenten zu sehen, sondern als Mitgestalter.“

meissen1Beim heutigen Prozessmanagement-Tag in Meißen stellt Robert Kröber, Fachbereichsleiter Hauptverwaltung der Stadt Brandis und Projektleiter Innovationskommune Sachsen, vor rund 300 Zuhörern die bisherigen Schritte und Prozesse der Staatsmodernisierung in Brandis dar. Im Oktober letzten Jahres ist Brandis vom Freistaat als „Innovationskommune Sachsen 2014-2016“ ausgezeichnet worden. Das Sächsische Ministerium des Innern (SMI) unterstützt die Stadt als Gewinnerin des Wettbewerbs über einen Zeitraum von etwa drei Jahren bei der Einführung und Nutzung von Instrumenten der Staatsmodernisierung.

Nach nur einem Viertel Jahr wurde am 14. Januar dieses Jahres die neue Homepage mit implementiertem Ratsinformationssystem freigeschaltet. „Als Musterkommune für Sachsen sind wir in Sachen Staatsmodernisierung auch aufgefordert, unsere Erfahrungen und Arbeitsweisen zu kommunizieren. Andere Städte und Gemeinden aber auch Landkreise in Sachsen und darüber hinaus sollen davon profitieren oder Erfahrungen mit uns austauschen“, so Kröber. Das Durchleuchten von Prozessen gehöre unabdingbar dazu, damit Arbeitsabläufe optimiert werden können – innerhalb der Verwaltung, aber vor allem gegenüber den Einwohnern für mehr Bürgerfreundlichkeit und Teilhabe am politischen Geschehen.

KnopfdruckBrandis startet neue Homepage mit Ratsinformationssystem

Im Oktober letzten Jahres die Stadt Brandis vom Freistaat als Innovationskommune Sachsens ausgezeichnet worden. Nach nur einem Vierteljahr sind die ersten Projekte im Rahmen der Innovationskommune fertig: der neuer Internetauftritt und die Einführung und Implementierung des Ratsinformationssystems. Der Abteilungsleiters der Abteilung "Verwaltungsmodernisierung und Informationstechnologie in der Staatsverwaltung" des Staatsministeriums des Inneren, Herrn Sondermann, Frau Gesine Sommer, Leiterin der Stabsstelle Wirtschaftsförderung in unserem Landkreis sowie der Brandiser Bürgermeister Arno Jesse schalteten heute per „Knopfdruck“ ganz offiziell beides online. Innenminister Markus Ulbig zeigt sich zufrieden mit den ersten fertig gestellten Projekten: „Ein modernes Internetportal für Brandis. Das System bietet erstklassigen Service für die Bürger und macht Entscheidungen noch transparenter. Ein gutes Beispiel für Sachsens innovative Kommunen.“

RossBMDie Mehrzahl der Bürgermeister des Landkreises Leipzig unterstützten den gestrigen Aufruf „Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt“ und fuhren selbst zur Demonstration nach Leipzig.

Die Stadt Brandis stellte für unsere Region einen Bus zur Verfügung. Nach Stopps an den Rathäusern in Bennewitz und Machern machte dieser auf dem Brandiser Markt halt.

Termine

28.01.2015, 19:00 - 21:00
Singen für Jedermann/frau
31.01.2015, 10:00 - 13:00
Tag der offenen Tür im Gymnasium
01.02.2015, 15:00 - 17:00
Hauskonzert
Stadtjournal

Brandiser Stadtjournal

  • Konzept für Stadtpark steht
  • Neues Outfit mit vielen Möglichkeiten
 

Innovationskommune Sachsen signet brandis amt24

 

Wetter in Brandis