++++ Besuche im Rathaus Brandis sind nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich ++++
++++ Zutritt hat nur, wer nicht infiziert oder nicht in Quarantäne ist ++++

Corona bewegt uns derzeit alle. Wir sind froh, dass mit der Entwicklung des Impfstoffes ein Meilenstein zur Bekämpfung der Pandemie eingepflockt wurde.

Auf Grund Ihres Lebensalters gehören die Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahren zur Priorität 1 und damit zu den derzeit Anspruchsberechtigten für eine Corona-Schutzimpfung. Sie können sich somit für einen Termin in einem Impfzentrum Ihrer Wahl anmelden.

„Wir wissen sehr wohl, dass sich viele Menschen bei der Registrierung durchaus schwer tun“, sagt Bürgermeister Arno Jesse. „Deshalb bieten wir denen Hilfe an: Soweit sie nicht bereits geimpft sind oder seitens ihrer Familie, Nachbarn oder Freunden unterstützt werden – können Sie uns anrufen, wir unterstützen bei der Registrierung.

Gleiches gilt auch, wenn Sie nicht in der Lage sind, die Fahrt zum Impfzentrum zu bewerkstelligen oder selbst zu organisieren. Über unsere Mit-Mach-Stadt haben wir ehrenamtlich engagierte Bürger, die wir zu Ihrer Unterstützung gern vermitteln. Auch hier gilt: Melden Sie sich direkt telefonisch bei der Stadtverwaltung unter 034292 655-16 zu folgenden Zeiten: Di. 9-11.30 Uhr und 13-18 Uhr, Do. 9-11.30 Uhr und 13-16 Uhr, Fr. 9-11.30 Uhr.

Heute werden 676 entsprechende Info-Briefe an die Seniorinnen und Senioren im Stadtgebiet von Brandis versendet.