Schauspielarena Corocord Raumnetz GmbH BerlinIn Beucha wird der Spielplatz in der Kleinsteinberger Straße erneuert. Die bisherige Konstruktion aus Fichtenholz wird durch eine Kombination aus Stahl, Seilen und Membranen aus Polyestergewebe ersetzt. Der Technische Ausschuss der Stadt Brandis hat in seiner Juni-Sitzung dafür den Auftrag an die Firma Kompan vergeben. Dies wird nötig, weil der Wartungsaufwand für das bereits 2006 gebaute Holzspielgerät mittlerweile zu hoch geworden ist. „Mit bloßem Auge ist der Zustand für Laien schwer erkennbar. Aber er ist verschlissen und nicht mehr zeitgemäß“, erklärt Bürgermeister Arno Jesse. Auf lange Sicht ist die Instandhaltung und Wartung des alten Gerätes nicht wirtschaftlich. Mit anderen Materialien kann der sehr hohe Wartungsaufwand deutlich reduziert werden. „So können freiwerdende Kapazitäten seitens des Baubetriebshofes für anderen Pflichtaufgaben zur Verfügung stehen“, betont der Bürgermeister den Schritt weg vom Holz.

Das Ziel war es, zeitgemäße Spielgeräte, die Bewegung und Koordination fördern und den Inklusionsgedanken berücksichtigen, zu installieren. Das jetzt vorliegende, beschlossene Angebot sieht ein dreigeteiltes Spielplatz-Areal vor. Zentral wird die „Schauspielarena“, die mit zwei im rechten Winkel übereinander befestigten Bögen und darin gespannten Netzen und Seilen viel Platz zum Klettern bietet. Mit kleineren Gruppen kann man sich auf dem „Schauspielbogen“ amüsieren – hier sind Netze und Stricke in einer Flucht angebracht. Natürlich darf auch das Schaukeln nicht zu kurz kommen. Eine entsprechende Kombination aus Schaukelnest und zwei Schaukelsitzen wird ebenso einen Platz auf dem neu gestalteten Areal finden.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 55.394,50 Euro. Die Stadt Brandis hat dafür eine Förderung im Rahmen des LEADER-Programms in Höhe von 80 % beantragt. Der Förderantrag wurde positiv beschieden und Fördermittel in Höhe von 44.315,60 Euro in Aussicht gestellt. Nachdem der Technische Ausschuss nun grünes Licht gegeben hat, wurden bereits erste Absprachen mit der Spielgerätefirma getroffen. Noch diese Saison soll der neue Spielplatz eröffnet werden.

Zuletzt wurden die beiden Spielplätze an der Wurzener Straße (2016) sowie der auf dem Grünzug hinter der Wohnbebauung Wurzner Straße/Nordstraße (2011) erneuert. Auch hier kamen Fördermittel zum Einsatz.

Handlungsbedarf besteht als nächstes auf dem Spielplatz am Lindenring in Beucha. Dort muss ebenfalls eine komplette Erneuerung erfolgen, Teile davon wurden bereits entfernt, weil die Sicherheit nicht mehr gewährleistet war. Im nächsten Doppelhaushalt 2019/2020 sind für Investitionen in Spielplätze seitens der Stadtverwaltung pro Jahr 50.000 Euro vorgesehen – der ist aber noch nicht beschlossen.

Die Stadt Brandis hat insgesamt acht öffentliche Spielplätze, für deren Sicherheit der Baubetriebshof zuständig ist. Hinzu kommen weitere vier in städtischen Kindereinrichtungen und Schulen.

LEADER DurchfuehrungLES

 115 Logo mit Claim farbig Logo Innovationskommune IKS RGB JPG rdax 413x122

Bürgerbeteiligung
Haushaltsplan 2019/2020

Hier können Sie abstimmen

Die Brandis App

app logo

„Nähe“ ist in Brandis mehr als ein geografischer Vorteil.

Brandiser Stadtjournal Titel BBSJ 09 2018

  • 20. Triathlon Day
  • Neuer Doppelhaushalt

 

 

Amt24 Suchformular

Interner Bereich

Wetter in Brandis