Zwei Mal musste das traditionelle Brandiser Maibaumsetzen coronabedingt abgesagt werden, nun findet es wieder statt. Am 30. April führt ab 17 Uhr die Brandiser Ortswehr gemeinsam mit den Kameraden der Ortswehren Beucha und Polenz die knapp 20 Meter lange Birke feierlich auf den Brandiser Markt und wird diese dort aufstellen. Musikalisch begleitet wird diese Veranstaltung wieder von den Bläsern des Brandiser Musikvereins und die Brandiser Schützengesellschaft wird Salut schießen.

Nach der Maibaumsetzung werden unter Beisein des Landrates Henry Graichen und Bürgermeister Arno Jesse ausgewählte Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für ihr langjähriges Wirken geehrt und ausgezeichnet. 

Für ein gemütliches Beisammensein ist mit einem Imbiss und Getränken sowie mit Musik zum Tanzen von der Disco „Brennnessel“ gesorgt.

Arno Jesse
Bürgermeister der Stadt Brandis