Brandis ist eine sächsische Stadt im Landkreis Leipzig und liegt ca. 18 km östlich von Leipzig. Touristisch reizvoll gelegen bietet es seinen knapp 10.000 Bürgerinnen und Bürgern einen hohen Mehrwert an Lebensqualität: Die Stadt zeichnet sich durch eine gute Wohnqualität, seiner Schullandschaft, ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungs- und Einkaufsmöglichkeiten vor Ort sowie ein abwechslungsreiches Vereins- und Gemeindeleben aus – und das alles mit angenehmer Distanz zum Ballungszentrum Leipzig.

 

Bahnhof Beucha

Verkehrstechnisch ist Brandis bestens angebunden: Über die Abfahrten Kleinpösna, Naunhof/Brandis und Klinga ist die Kleinstadt über die A 14 Leipzig-Dresden schnell zu erreichen. Nördlich führt die Bundesstraße 6 an Brandis vorbei. Über die Abzweigung Gerichshain beziehungsweise Machern ist man in zwei Minuten in der Innenstadt. Der Ortsteil Beucha ist über die Bahnlinie Leipzig-Grimma-Nossen an den öffentlichen Bahnverkehr angeschlossen, die wiederum mit den PlusBus des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes fest vertaktet ist.

 Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die Bergkirche in Beucha. Desweiteren befinden sich auf dem Stadtgebiet viele Steinbrüche aus denen z.B. auch der Granit für das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig gebrochen wurde.

Das Fachklinikum Brandis mit seinen 218 Betten prägt mit seinem Rehabetrieb das städtische Leben.

 

Lange Stücken

Viel wird in Brandis für seine Kinder und junge Familien getan, so wurden z.B. neue Kindertagesstätten, eine Oberschule sowie eine 3-Felder Mehrzweckhalle gebaut. Zwei Grundschulen und das Gymnasium runden die Bildungslandschaft von Brandis ab. Viele Vereine bieten den Bürgern die Möglichkeit für eine sinnvolle Freizeitgestaltung. So wurde z.B. in Beucha das Sport- und Freizeitzentrum "Lange Stücken" geschaffen. Jährlich wird vom Regional Verein Brandis e.V. gemeinsam mit der Stadtverwaltung ein Veranstaltungskalender herausgegeben.