Nach einem Jahr Mit-Mach-Stadt Brandis ziehen die Macher Resümee. Gemeinsam sollte eine Vision für Brandis und ein innovativer Prozess für eine Beteiligung von Übermorgen im Rahmen der Innovationskommune entwickelt werden. Rund 65 Personen waren an dem Projekt der Digitalen Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland, Frau Prof. Dr. Gesche Joost, und der Stadt Brandis beteiligt – entweder als Gesprächspartner, Teilnehmer/innen an Workshop, Ideengeber oder Interviewpartner. Dabei waren alle Altersgruppen vertreten: Schüler/innen und Schulsozialarbeiter, junge zugezogene Familien, Rentner, Ehrenamtliche und Hauptamtliche. Bei öffentlichen Auftritten wie zum Stadtmusikfest an der Litfaßsäule waren es mehr als 220 Postkarten, Ideen und Kommentare, die den Weg zu den Mitarbeitern des Design Research Lab der Universität der Künste Berlin, die die Mit-Mach-Stadt über die ins Leben riefen, fanden.

In den verschiedenen Workshops wurden grundsätzlich Themen vorgegeben und bearbeitet. Dazu gehörten:

• Beteiligung und Teilhabe: Information, Transparenz in der Kommunikation, Austausch und Möglichkeiten, sich einzubringen; Engagement im Allgemeinen
• Identität (Brandis als Ganzes), etwa über lokale Geschichte(n), schaffen und
• Vernetzung – Zusammenführung von digitalen Mitteln und analoger Vernetzung

Daraus ergaben sich verschiedenste Projektideen. Von der Belebung der Innenstadt allgemein über Einzelaktionen wie Feste, Begrünung, Kunst und Kultur im öffentlichen Raum bis hin zu multifunktionalen Räumen, die als Arbeitsräume mit WLAN für Freiberufler, Meeting-Raum, Café oder Nachbarschaftsraum genutzt werden könnte oder gemeinsame Freizeitgestaltung, kinderfreundlichere Innenstadt sowie Parkgestaltung und Pflege.

Wie können nun die Ideen und Ergebnisse der Mit-Mach-Stadt weitergeführt werden? Diese Frage soll am Freitag, den 10. Februar, 18 bis 20 Uhr, in die Musikarche, Grimmaischer Platz 8-10 beantwortet werden. An diesem Abend lädt das Team zu einem Abschlussworkshop ein. Ergebnisse und Werkzeuge, die in den nächsten Wochen übergeben werden wie das Mit-Mach-Handbuch, die Mit-Mach-Plattform, die Brandiser Geschichten App und die Erzähl-Box werden vorgestellt. Außerdem werden Patenschaften bekanntgegeben und versucht, weitere zu gewinnen. Es gibt eine Erläuterung des anvisierten Beteiligungsprozesses, in der erklärt wird, wie Brandis App, Beteiligungsplattform, Letterbox, Mit-Mach-Plattform und weitere Schnittstellen zusammenwirken.

Alle, die den Prozess unterstützt haben und alle anderen Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. In Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt Brandis, Arno Jesse, werden die Ergebnisse präsentiert und Möglichkeiten für eine nachhaltige Weiterführung dieser Art der Bürgerbeteiligung innerhalb der Rahmenbedingungen in Brandis besprochen. Außerdem bedankt sich das Team der Mit-Mach-Stadt mit einem kleinen Empfang.