Foerdermittel BreitbandHeute nahmen Bürgermeister Arno Jesse sowie seine Kollegen aus Bennewitz, Bernd Laqua, und Thallwitz, Thomas Pöge, die Fördermittelbescheide für eine Breitband-Analyse in Berlin entgegen. Überreicht wurden sie von Bundesminister Alexander Dobrindt und haben jeweils eine Höhe von 50.000 Euro. Die Stadt Brandis sowie die Gemeinden Bennewitz, Thallwitz, Lossatal und die Stadt Wurzen unterschrieben bereits Ende 2014 eine Kooperationsvereinbarung. Diese beinhaltet die Erstellung einer gemeinsamen Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse für Breitbandinternet.

Diese ist die Basis für weitere Entscheidungen zum Ausbau der Festnetze, es werden Empfehlungen für Ausbauszenarien und Technologien gegeben. „Nach der nun möglichen Analyse werden wir wissen, wie wir das umsetzen können und was uns die Breitbandentwicklung kostet“, sagt der Brandiser Bürgermeister Arno Jesse. In einem zweiten Schritt vergibt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) bis zu 15 Millionen Euro je Projekt, um die Umsetzung von Ausbauprojekten zu fördern.