Die Stadt Brandis möchte ein Sportstätten-Konzept erarbeiten. Dafür wurde in der November-Stadtratssitzung mit dem Beschluss, eine entsprechende Steuerungsgruppe zu bilden, der Grundstein gelegt. Die soll sich aus zwei Vertretern der Verwaltung, einem Vertreter pro Stadtrats-Fraktion, drei bis fünf sachkundigen Dritten aus Vereinen, Schulen o.ä. sowie dem Bürgermeister zusammensetzen.

Die Steuerungsgruppe soll mit Hinweisen, Anregungen und Diskussionen bei der Entscheidungsfindung unterstützen. „Natürlich wird es auch nicht ohne fachmännische Expertisen gehen, aber die Vereine und Nutzer der Sportstätten sollen so auf jeden Fall einbezogen werden – auch in die Problematik, vor der die Verwaltung und Stadträte bei Entscheidungen in Sachen Sportstätten stehen“, begründet Bürgermeister Arno Jesse diesen Schritt.

Wer in der Steuerungsgruppe als sachkundiger Dritter mitmachen möchte, sendet seine formlose Kurzbewerbung, möglichst mit Begründung der Qualifikation zur Mitarbeit, an die Stadtverwaltung, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.